MAGNESIUM 100MG JENAPHARM

13,70 €
  • Beschreibung
Liebe Patientin, lieber Patient!
Bitte lesen Sie folgende Gebrauchsinformation aufmerksam, weil sie wichtige
Informationen darüber enthält, was Sie bei der Anwendung dieses Arzneimittels
beachten sollen. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.
G e b r a u c h s i n f o r m a t i o n
Magnesium 100 mg
JENAPHARM®
Wirkstoff: Schweres basisches Magnesiumcarbonat
Zusammensetzung
1 Tablette enthält:
? arzneilich wirksamer Bestandteil
Schweres basisches Magnesiumcarbonat 395,85 mg
entsprechend 100 mg Magnesium
? sonstige Bestandteile
Vorverkleisterte Maisstärke, Kartoffelstärke, Talkum, Magnesiumstearat
Darreichungsform und Inhalt
Tablette mit Bruchkerbe
100 mg 50 mg
Packung mit 050 Tabletten N 2
Packung mit 100 Tabletten N 3
Stoff- oder Indikationsgruppe
Mineralstoffpräparat
Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
Jenapharm GmbH & Co. KG
Otto-Schott-Straße 15
07745 Jena
Telefon (03641) 645
Telefax (03641) 646085
Anwendungsgebiete
Nachgewiesener Magnesiummangel, wenn er Ursache für Störungen der
Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Störungen, Wadenkrämpfe) ist.
Gegenanzeigen
Wann dürfen Sie Magnesium 100 mg JENAPHARM® nicht einnehmen?
Magnesium 100 mg JENAPHARM® darf nicht eingenommen werden bei
gestörter Nierenfunktion und immer dann, wenn oral verabreichtes Magnesium
nicht ausreichend mit dem Urin ausgeschieden werden kann.
Wann dürfen Sie Magnesium 100 mg JENAPHARM® erst nach Rücksprache
mit Ihrem Arzt anwenden?
Im Folgenden wird beschrieben, wann Sie Magnesium 100 mg JENAPHARM®
nur unter bestimmten Bedingungen und nur mit besonderer Vorsicht anwenden
dürfen. Befragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt. Dies gilt auch, wenn diese Angaben
bei Ihnen früher einmal zutrafen.
Absolute generelle Gegenanzeigen sind bei der Zufuhr von Elektrolyten, auch von
Magnesium 100 mg JENAPHARM®,über den Magen-Darm-Trakt (enterale Zufuhr),
außer bei Nierenfunktionsstörungen, kaum bekannt. Immer muss jedoch geprüft werden,
ob sich unter Berücksichtigung der jeweiligen Lage des Elektrolyt-, Wasser- und
Säure-Basen-Haushalts eine Gegenanzeige für ein spezielles Kation oder Anion
ergibt.
Was müssen Sie in Schwangerschaft und Stillzeit beachten?
Magnesium 100 mg JENAPHARM® kann während der Schwangerschaft und
Stillzeit bedenkenlos angewendet werden, vorausgesetzt die Nierenfunktion ist nicht
beeinträchtigt.
Was ist bei Kindern und älteren Menschen zu berücksichtigen?
Besondere Vorsichtsmaßnahmen sind nicht erforderlich. Ältere Menschen haben
einen höheren Magnesiumbedarf, da die Resorption von Magnesium im Darm vermindert
ist.
Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung und Warnhinweise
Welche Vorsichtsmaßnahmen müssen beachtet werden?
Bei Nierenfunktionsstörungen sollte eine hoch dosierte Daueranwendung vermieden
werden.
Was müssen Sie im Straßenverkehr sowie bei der Arbeit mit Maschinen und bei
Arbeiten ohne sicheren Halt beachten?
Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch kann durch die Einnahme von Magnesium
100 mg JENAPHARM® keine Beeinträchtigung des Reaktionsvermögens hervorgerufen
werden.
Wechselwirkungen mit anderen Mitteln
Welche anderen Arzneimittel beeinflussen die Wirkung von Magnesium 100 mg
JENAPHARM® oder werden in ihrer Wirkung durch Magnesium 100 mg
JENAPHARM® beeinflusst?
Bei einer zusätzlichen Eisentherapie ist darauf zu achten, dass bei gleichzeitiger
Einnahme von Magnesium die Aufnahme von Eisen gestört sein kann. Auch bei der
Einnahme von Tetracyclin und Natriumfluorid ist eine Beeinträchtigung der
Aufnahme in das Blut bei gleichzeitiger Magnesiumgabe zu beachten. Eine Pause
von 3 Stunden zwischen der Einnahme von Magnesium, Eisen, Tetracyclin oder
Natriumfluorid ist ausreichend.
Beachten Sie bitte, dass diese Angaben auch für vor kurzem angewandte
Arzneimittel gelten können.
Welche Genussmittel, Speisen und Getränke sollten Sie meiden?
Beim Verzehr von viel Eiweiß ist die Magnesiumaufnahme und -bereitstellung für
den Körper erschwert. Eine ausgewogene Kost sollte deshalb bei der Behandlung
mit Magnesium 100 mg JENAPHARM® gewährleistet sein.
Dosier

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Topseller

  1. 1
  2. 2